Willkommen

Willkommen auf meiner Webseite

Mein Name ist Günther Erlacher und ich biete Ihnen ein offenes Ohr und verschiedene Hilfestellungen, wenn es darum geht zu einer besseren Lebensqualität, zu mehr Wohlbefinden und seelischer Gesundheit zu gelangen.


In Südtirol ist der Gang zum Psychologen immer noch mit Scham verbunden. Scham ist jedoch das größte Hindernis, das Menschen davon abhält Hilfe zu suchen. Viele klammern sich an die Hoffnung, die Probleme gingen von alleine vorüber. Sie verdrängen ihr Leid und versuchen es vor Angehörigen und Freunden zu verstecken und geheim zu halten. Dies führt wiederum zu Stress und verdoppelt ihr Leid. 

Ich möchte Ihnen Mut zusprechen, dass Sie auf sich hören, sich selbst wahrnehmen und für sich sorgen.

Denn wird das innere Leiden zu groß, braucht es Unterstützung und Orientierungshilfe. Gerne helfe ich Ihnen mit meinem Einfühlungsvermögen, meiner langjährigen Erfahrung und meinem Fachwissen, sich selbst besser anzunehmen, wichtige Schritte aus Ihrer schwierigen Situation heraus zu machen, sich und andere besser verstehen zu lernen und das eigene Leben wieder positiver zu gestalten.

Meine Grundhaltung in der Behandlung ist, dass nur der Klient selbst die für ihn richtigen Lösungen finden kann. Ich begleite Sie auf Ihrem Weg in ein besseres Leben.

Über mich

Meine Erfahrungen und mein Wissen setze ich für Ihre Gesundheit ein

BIOGRAPHIE

15 Jahre lang war ich im Handwerk tätig. Somit habe ich im Gegensatz zur theoretischen, sozialen und akademischen Welt auch Einsichten in die praxisbezogene handwerkliche Arbeitswelt erlangt. Im Jahr 2004 habe ich mich umorientiert und meinen Beruf als Maler und Lackierer aufgegeben. Seitdem arbeite ich in verschiedene privaten wie öffentlichen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Neben meiner Arbeit habe ich den Abendkurs zur Lehranstalt für Soziales - Fachkraft für Soziale Dienste besucht. Nach der Matura habe ich mich an der Universität Bozen im Studiengang Sozialpädagogik inskribiert. Parallel zu Studium und Arbeit habe ich eine dreijährige Ausbildung zur „Systemischen Beratung für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien im pädagogischen und sozialen Arbeitsfeld“ gemacht. Nachdem ich diese abgeschlossen habe, absolvierte ich eine Ausbildung zum Gestaltberater am igw – Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg. Zurzeit bin ich in Ausbildung zum Counsellor Professional der Akademie für psychosoziale Lebensberatung. Zudem nehme ich fortlaufend an Weiterbildungen, Seminaren und Tagungen teil.

Neben meiner Tätigkeit als Systemischer Familienberater und Lebensberater bin ich seit 2004 in der Kinder- und Jugendarbeit tätig, davon war ich 13 Jahre Geschäftsführer eines Jugendtreffs. Seit Mai 2019 bin ich Büroleiter der KVW Jugend Bozen. Dies gibt mir die praktische Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und Familien.

 

AUSBILDUNG

  • 5 Jahre Lehranstalt für Soziales - Fachkraft für Soziale Dienste.

  • Studium der Sozialpädagogik an der Universität Bozen.

  • Dreijährige Ausbildung zur Systemischen Familienberatung für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren und Familien im pädagogischen und sozialen Arbeitsfeld.

  • Dreijährige Ausbildung zum Gestaltberater am igw – Institut für Integrative Gestalttherapie Würzburg.

  • In Ausbildung zum Psychosozialen Lebensberater.

LEHRGÄNGE

  • Achtsamkeit in der Psychotherapie: MBSR – „Mindfulness – Based Stress Reduction“ (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) von Prof. Dr. Jon Kabat Zinn. Achtsamkeit dient der Steigerung der Lebensqualität, Stärkung von Resilienz und Gesundheit und zur Stressbewältigung.

  • Genogrammarbeit – Arbeit an der Herkunftsfamilie: Die Herkunftsfamilie kann generationsübergreifend als dynamischer Hintergrund sowohl blockierend und verstrickend auf die persönliche Entwicklung einwirken, wie auch als Ort (verschütteter) Ressourcen und Kraftquelle nutzbar werden.

  • Traum- und Imaginationsarbeit: Anhand von Nachtträumen, Tagträumen und Imaginationsreisen können wir den Reichtum unserer inneren Bilderwelten erfahren. Innere Bilder stellen eine Verbindung zu unserer Lebenskraft her und sind Boten unserer tiefsten Ressourcen. Diese zu entdecken erschließt uns neue Möglichkeiten des Erlebens und des Tuns.

  • Motivierende Gesprächsführung: Ursprünglich als Konzept zur Beratung für Menschen mit Suchtproblemen entwickelt, wird sie heute im Bereich der psychotherapeutischen Arbeit, Gesundheitsförderung und der Sozialarbeit eingesetzt. Folglich überall dort wo es um Verhaltensänderung geht.

     

CREDO

Frühere Entscheidungen bleiben nur so lange wirksam, wie man an ihnen festhält, man kann sie aber revidieren und heute neu entscheiden. Dann hat die Vergangenheit nicht mehr die Macht über die Gegenwart, die sie zuvor hatte, und es wird möglich, aktuelle Erfahrungen nach neuen Prinzipien zu gestalten.

Man kann also sagen, dass die Vergangenheit nur in dem Maße die Gegenwart bestimmt, wie ein Mensch ihr die Macht dazu gibt, indem er fortsetzt, was er damals begonnen hat.

Beratungsangebot

Brauche ich eine Familienberatung oder eine Lebensberatung?

In jedem menschlichen Werdegang kommen Zeiten, in denen wir mit uns selbst unzufrieden sind. Oft halten wir dann das Leben, in dem wir festzustecken scheinen, nur noch schwer aus.
Selbstzweifel, Ängste, Unsicherheiten oder das Gefühl, nicht angenommen und verstanden zu werden, bestimmen uns. Oder wir haben Schlimmes erlebt, das wir derzeit nicht mehr alleine bewältigen können.  

Schicksalsschläge, Verluste, Mobbing (Ausgrenzung), längere Zeiten der Abwertung, Gewalterfahrungen oder das Gefühl, schon lange den eigenen, inneren Weg aus dem Auge verloren zu haben, führen uns in eine Lebenskrise.

Wird das innere Leiden zu groß, braucht es Unterstützung und Orientierungshilfe.

Beratungsmethoden

Wieso braucht es verschiedene Beratungsmethoden?

In meiner beraterischen Arbeit verbinden sich Elemente der Systemischen Familienberatung, Gestaltberatung, Ansätze der Lebensrückblicktherapie, Achtsamkeitsmeditation und Entspannungstraining zu einem individuell abgestimmten Behandlungskonzept, um die natürlichen Heilkräfte, die in jedem von uns vorhanden sind, wieder zu aktivieren.

Erfahrungsgemäß stellen Lebenskrisen, seelische Probleme, körperliche oder psychische Erkrankungen für jeden Betroffenen einen tiefen Einschnitt und eine große Herausforderung dar, beinhalten aber immer durch das zunächst erzwungene Innehalten die Chance zur Reflexion, Korrektur und damit auch zur Neuorientierung. Somit können uns die Probleme in der Regel einen neuen, freudvolleren und langfristig erfolgreicheren Weg aufzeigen.

In der Beratung geht es einerseits um Begleitung in schwierigen Lebenssituationen, anderseits um das Erkennen der Chancen, die uns Krisen oder Erkrankungen bieten. Der erste Schritt für Veränderung beinhaltet die Akzeptanz der Situation, in der wir uns gerade befinden. Akzeptanz und Annehmen sind die Grundlagen jeder Veränderung. Aus dieser positiven Haltung sind wir fähig, Lösungen für ein gesünderes, kraftvolleres und entspannteres Leben zu entwickeln.

Da nicht jeder Ansatz für jede Person gleichermaßen geeignet ist, geht es darum, für jeden Einzelnen individuell die für den jeweiligen Zeitpunkt stimmigste Methode herauszufinden, um zu einem zufriedeneren und glücklicheren Lebensentwurf zu gelangen.

Erstgespräch & Ablauf

Das Erstgespräch - Berater und Klient lernen sich kennen

Das Erstgespräch steht am Anfang jeder Beratung, dient zunächst nur dem gegenseitigen Kennenlernen und verpflichtet zu nichts..
Das Erstgespräch beinhaltet eine ausführliche Anamnese, bei der Ihre Beschwerden, Probleme aber auch die beruflichen, privaten und familiären Hintergründe besprochen werden, sowie alles weitere, was Ihnen auf dem Herzen liegt. Für diesen ersten Termin sollten Sie eine Stunde Zeit einplanen.

Danach entscheiden Sie, ob Sie eine Weiterführung der Gespräche zur Vertiefung der Anamnese und Beratung wünschen. In den nächsten ein bis zwei Sitzungen berate ich Sie und wir entscheiden dann gemeinsam, welche Beratungsform für Sie geeignet ist. Bei Bedarf verweise ich Sie an entsprechend qualifizierte Kolleginnen und Kollegen weiter.

Ablauf einer typischen Beratung

Nach dem Erstgespräch lernen wir uns kennen und vereinbaren die Beratungsdauer und das Honorar. Wenn dies geschehen ist, unterstütze ich Sie dabei, die konkrete Ausgangssituation zu beleuchten. Sind der Ist - Zustand und die konkreten Beratungsthemen abgesteckt, werden nach einer Zielbestimmung die konkreten Ziele und mögliche Wege dorthin erarbeitet.

In der abschließenden Evaluation wird die Zielerreichung überprüft und im Abschlussgespräch die Beratung und das Ergebnis der Beratung reflektiert.

Hausberatung:

Sollte es Ihnen nicht möglich sein in mein Studio zu kommen, komme ich gerne für eine Beratung zu Ihnen nach Hause.

Kontakt & Anfahrt

Dott. Günther Erlacher
Lebensberatung & Familienberatung

Schlossweg 1
I-39025 Naturns (BZ)

T | (+39) 335 69 39 176
M | info@beratungerlacher.it

MwSt.-Nr.| 03064230216
St.-Nr.| RLCGTH71B02F132J